September 25 2014

Lily’s Kitchen Bio Katzenfutter

Lily's Kitchen Bio Katzenfutter
Lily’s Kitchen Bio Katzenfutter

Lily’s Kitchen Bio Katzenfutter hatte ich bei Zooplus entdeckt und Mina und Momo hatten es getestet.

„Hypoallergenes Alleinfutter für Katzen mit mind. 60% Fleisch aus kontrolliert ökologischer Aufzucht, ohne Getreide, mit gesunden Kräutern und Bio-Spirulina, frei von künstlichen Zusatzstoffen.“

Wir hatten verschiedene Sorten der 100 g Aluschälchen des Bio-Katzenmenüs und die Cruchy Nibbles (Snacks). Das zertifizierte Bio Katzenfutter aus UK wurde von beiden Katzen sehr gern gefressen. Da es mir darauf ankommt, dass die Nutztiere artgerecht gehalten werden, sollte es zertifiziertes Biofutter sein. Das Fleisch für Lily’s Kitchen stammt aus aus kontrolliert ökologischer Aufzucht und hat ein UK-Bio-Zertifikat (Organic Farmers  & Growers), dies entspricht der EU-Verordnung (EG) 834/2007. Seit 2010 gilt das neue Organic-EU-Logo.

Kennzeichnung

Gekennzeichnet werden Bio-Lebensmittel in Deutschland verpflichtend durch Angabe der zuständigen Öko-Kontrollstelle, zusätzlich fast immer durch ein Bio-Siegel und häufig durch die Aufschrift aus kontrolliert biologischem Anbau, abgekürzt kbA. International ist die englische Bezeichnung organic üblich.

Ich würde dieses Futter gern regelmässig füttern, es ist allerdings sehr teuer, deshalb kommt es hier nur ab und zu in die Futternäpfe. Da es meinen Katzen, im Gegensatz zu Herrmann’s Bio Katzenfutter, sehr gut schmeckt, werde ich es künftig öfter füttern.

weiterführende Links

teilen...Tweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook
September 19 2014

Herrmanns Bio Katzenfutter

bioWir testen zur Zeit zertifizierte Biofutter, vor allem wegen der Zustände bei der Nutztierhaltung.

Wir stellen unsere Produkte im eigenen Betrieb her und können so auch unserem „Manufaktur-Versprechen“ gerecht werden. Alles aus eigener Hand in hochwertigster Bio-Qualität, direkt aus Oberbayern. […] Aus einem Tierschutzprojekt mit vielen zu versorgenden Hunden entstand die Idee und auch der Bedarf, möglichst naturnahe Tiernahrung herzustellen – ohne Zusatzstoffe und Inhalte, die die Wertigkeit, die Verdaulichkeit oder die Verträglichkeit der selbst hergestellten Nahrung beeinflussen. So setzten wir, die Familie Herrmann, uns mit den Nährstoffbedürfnissen der Hunde noch genauer auseinander und ließen in zwei kleinen Metzgereien die ersten Muster an Tiernahrung in Bio-Qualität produzieren. Höchste Ansprüche in Qualität und gleichzeitig respektvoller Umgang mit den Nutztieren sollte oberster Anspruch werden.

Da auch Tiere, die der Nahrungsgewinnung dienen, liebevoll und ethisch korrekt behandelt werden sollten, beziehen wir das Fleisch für unsere Nahrung nur von biozertifizierten Lieferanten, von deren Philosophie und Umgang wir uns überzeugt haben. 
Daher produzieren wir als anerkannter BIO-Tiernahrungsbetrieb und unsere Produktion trägt das Siegel des Erzeugerverbandes „Biokreis“.

 

 

Menü für Katzen

  • Bio Menü Beutel Katzenfutter Bio-Ente mit Kartoffeln und Banane – 85g (getreidefrei, glutenfrei, laktosefrei)
    Zusammensetzung: 96% Bio-Entenfleisch (Brustfleisch von der Ente und etwas Entenhälse), Bio-Kartoffeln, Bio-Banane
    Analyse: Protein 14.1% – Fettgehalt 7.4% – Rohfaser 0.7% – Rohasche 1.1% – Feuchtigkeit 70.2%
  • Bio-Gans mit Zucchini, Tomate und Joghurt – 85g (getreidefrei, glutenfrei, laktosefrei)
    Zusammensetzung: 96% Bio-Gänsefleisch (Brustfleisch von der Gans und etwas Gänsehälse), Bio-Zucchini, Bio-Tomaten, Bio-Joghurt
    Analyse: Protein 11.6% – Fettgehalt 8.1% – Rohfaser 0.3% – Rohasche 1.1% – Feuchtigkeit 74.1%
  • Bio-Huhn mit Karotte und Kamut – 85g (laktosefrei)
    Zusammensetzung: 96% Bio-Hühnerfleisch (Brustfleisch vom Huhn und etwas Hühnerhälse), Bio-Karotten, Bio-Kamut
    Analyse: Protein 11.5% – Fettgehalt 7.7% – Rohfaser 0.5% – Rohasche 1.5% – Feuchtigkeit 76.2%
  • Fisch mit Bio-Spinat und Reis – 85g (glutenfrei, laktosefrei)
    Zusammensetzung: 96% Fischfilet*, Bio-Spinat, Bio-Reis
    Analyse: Protein 9.2% – Fettgehalt 5.2% – Rohfaser 0.6% – Rohasche 1.8% – Feuchtigkeit 79.2%
  • Reh mit Apfel, Birne und Katzenminze – 85g (getreidefrei, glutenfrei, laktosefrei)
    Zusammensetzung: 96% Rehfleisch (Kronfleisch und Herzfleisch), Bio-Apfel, Bio-Birne, Bio-Katzenminze
    Analyse: Protein 13.1% – Fettgehalt 4.2% – Rohfaser 0.6% – Rohasche 1.8% – Feuchtigkeit 79.8%
  • Bio-Rind mit Quinoa und Kürbis – 85g (getreidefrei, glutenfrei, laktosefrei)
    Zusammensetzung: 96% Bio-Rindfleisch (Kronfleisch und Herz), Bio-Kürbis, Bio-Quinoa
    Analyse: Protein 10.9% – Fettgehalt 6.6% – Rohfaser 0.1% – Rohasche 0.7% – Feuchtigkeit 77.7%
  • Bio-Rind mit Spätzle und Karotten – 85g (laktosefrei)
    Zusammensetzung: 96% Bio-Rindfleisch (Kronfleisch und Herzfleisch), Bio-Karotten, Bio-Spätzle
    Analyse: Protein 13.5% – Fettgehalt 9.6% – Rohfaser 0.3% – Rohasche 0.7% – Feuchtigkeit 76.7%

mina_model

Mina
Mina

Ich habe ein Testpaket mit allen Sorten, die mehr oder weniger gemocht werden. Die Konsistenz ist Paté, es riecht angenehm und die Katzen scheinen den Geruch zu mögen. Auch wenn die Katze auf den Beuteln so aussieht, wie Mina, entscheidet letztendlich der Geschmack der Katzen, ob ich es künftig füttern werde. Ich habe leider wenig Hoffnung, Begeisterung sieht anders aus. Die Geflügelsorten werden gefressen, jedoch nicht wirklich gemocht. Die Sorten mit Rind scheinen gar nicht zu schmecken, sie werden kaum angerührt. Reh wird total verweigert. Fisch ist die einzige Sorte, die wirklich gern gefressen wird.

Leider mögen es meine Katzen nicht, ich werde es nicht wieder kaufen.

teilen...Tweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook
August 31 2014

Yarrah Bio Katzenfutter

Yarrah Yarrah Bio Katzenfutter, hergestellt in den Niederlanden, ist nicht neu, aber meine Pflegekatzen kannten es bisher nicht. Zertifiziertes Bio-Futter sollte es sein, um die Tierquälerei der konventionellen Massentierhaltung nicht zu unterstützen. Nach DEFU testen meine Katzen nun Yarrah. Geplant ist, längerfristig auf Bio- Futter umzustellen, wobei das Futter verschiedener Hersteller gefüttert werden soll. Deshalb testen wir auch verschiedene Konsistenzen.

Wohlbefinden des Tieres

Geflügel und Rind sind die Basis erstklassiger Tiernahrung. Die Würde eines jeden Tieres zu achten und es mit Respekt zu behandeln ist Kern unserer Unternehmensphilosophie. Bei der biologischen Viehzucht werden diese Grundsätze beachtet: Die Bewegungsfreiheit der Tiere, Wachstum in natürlicher Geschwindigkeit und eine Umgebung, in der Stress minimiert wird, sind garantiert.

 

Trockenfutter

Das Trockenfutter hatten Mina und Momo vor längerer Zeit schon getestet und gern gefressen. Allerdings gibt es keine kleinen Packungen, die kleinste hat 800 g. Es gibt hier Trockenfutter nur zum Clickern/Fummeln/Spielen, meist als 400 g Packungsgrösse, damit das Futter immer frisch und schmackhaft ist, ansonsten fehlt die Motivation

Nassfutter

keine Tierversuche
auf dem Dosenetikett

Es gibt Schalen (100 g) und Dosen (405 g). Wir haben die Dosen mit den „Bröckchen“ getestet, das fressen Mina und Momo lieber als Paté. Wir hatten die Sorte Huhn mit Brennnessel und Tomate und die Katzen waren total begeistert. Auf dem Dosen-Etikett befindet sich das Logo keine Tierversuche.

 Dosen (405 g)

Yarrah Bröckchen in der Dose
Yarrah Bröckchen in der Dose

 

Es gibt Bröckchen in Sosse und Paté. Die Bröckchen sind relativ gross und es befindet sich reichlich Sosse in der Dose. Der Geruch ist angenehm, die Katzen finden sich nach dem Öffnen der Dose schnell am Futterplatz ein. Zuerst wird natürlich die geliebte Sosse gefressen, aber auch die Stücke bleiben nicht lange im Futternapf.

 

Unsere Bröckchen sind weiche Fleischbällchen, die aus besten Zutaten hergestellt und in einer leckeren Soße angeboten werden. Diese Fleischbällchen werden langsam in der Soße gegart, um die natürlichen Aromen und den Geschmack beizubehalten.

Leckerlies

Die Yarrah Kausticks für Katzen haben wir inzwischen getestet und beide Katzen mögen sie gern. Sie sind relativ fest im Vergleich mit anderen Katzensticks.

Zusammensetzung: 92% Fleisch* und tierische Nebenerzeugnisse* (davon 80% Rind*), Getreide* (Weizen*, Mais*), Fisch und Fischnebenerzeugnisse (4% MSC Fisch), Mineralstoffe, Kräuter*, Salz, Algen* (0,2% von getrockneten Meeresalgen*, 0,1% von getrockneter Spirulina*).

Yarrah Katzenfutter und Leckerlies
Yarrah Katzenfutter und Leckerlies

Wir testen gerade alle Dosen-Sorten, sowohl Bröckchen als auch Paté.

Dosen Bio Bröckchen

  • Yarra Bröckchen im Fressnapf
    Yarrah Bio Bröckchen

    Katzenfutter Bröckchen Huhn & Truthahn mit Brennnessel & Tomate in Soße Zusammensetzung: 37% Fleisch* und tierische Nebenerzeugnisse* (Huhn* 33%, Truthahn* 4%), Getreide* (Weizen* 6%), Mineralstoffe, pflanzliche Nebenerzeugnisse* (Brennnessel* 0,2%, Tomate* 0,2%).

  • Katzenfutter Bröckchen Huhn & Rind mit Brennnessel & Tomate in Soße Zusammensetzung: 37% Fleisch* und tierische Nebenerzeugnisse* (Huhn* 27%, Rind* 10%), Getreide* (Weizen* 6%), Mineralstoffe, pflanzliche Nebenerzeugnisse* (Brennnessel* 0,2%, Tomate* 0,2%).
  • Katzenfutter Bröckchen Huhn mit Brennnessel & Tomate

Zusammensetzung: 37% Fleisch* und tierische Nebenerzeugnisse* (Huhn* 33%), Getreide* (Weizen* 6%), Mineralstoffe, pflanzliche Nebenerzeugnisse* (Brennnessel* 0,2%, Tomate* 0,2%).

Dosen Bio Paté

  • Katzenfutter Paté Huhn mit Spirulina und Meeresalgen

Zusammensetzung: 52% Fleisch* und tierische Nebenerzeugnisse* (Huhn* 23%), Getreide* (Weizen* 2%, Mais* 1%), Mineralstoffe, Algen*, (0,6% von getrockneten Meeresalgen*, 0,1% von getrockneter Spirulina*).

  • Katzenfutter Paté Fisch mit Spirulina und Meeresalgen

Zusammensetzung: 47% Fleisch* und tierische Nebenerzeugnisse*, Fisch und Fischnebenerzeugnisse (Fisch (MSC) 5%), Getreide* (Weizen* 2%, Mais* 1%), Mineralstoffe, Algen*, (0,6 % von getrockneten Meeresalgen*, 0,1% von getrockneter Spirulina*).

 

Momo frisst Yarrah Bio Paté
Momo frisst Yarrah Bio Paté.

Die Dosen mit Patè schmecken Mina und Momo auch. Wenn das so bleibt, dann wird Yarrah BIO Futter künftig fester Bestandteil des Speiseplans von Mina und Momo. Dass der Fleischanteil nicht hoch ist, das würde sich durch einen Wechsel mit anderen zertifizierten Bio-Futtersorten ausgleichen, z.B. Herrmann’s, das einen sehr hohen Fleischanteil hat. Einziger Kritikpunkt: Weizen und Mais müssen nicht sein. Bei Mais bin ich immer skeptisch, ob doch eventuell Genmais verarbeitet wurde und anstelle von Weizen hätte ich lieber Reis. Da es den Katzen schmeckt und das Futter bisher gut vertragen wurde, bin ich zufrieden.

weiterführende Links

 

teilen...Tweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook
Juli 6 2014

DEFU Katzenfutter ganz neu

defuDie Webseite wurde überarbeitet, es gibt neue Sorten und das Layout wurde komplett erneuert. Inwiefern die Rezeptur geändert wurde, kann ich schwer beurteilen. Ich hätte dieses Futter schon früher gern gefüttert, wegen der zertifizierten Qualität, aber meine Mäkelkatzen  mochten dieses Futter nicht.

Von den neuen defu Katzenfutter Sorten hatte ich das Trockenfutter Seefisch getestet. Zum Clickern und Fummeln eignet es sich leider nicht, weil sie es nicht gern fressen. Die kleinste Packung hat 800 g und ist zu gross, da es hier nur als Leckerli zur Motivation Trockenfutter gibt. Andere Hersteller haben 300 g oder 400 g als kleinste Packungsgrösse, das finde ich besser. bioDie neuen Nassfuttersorten kamen dafür sehr gut bei Mina und Momo an und davon werde ich künftig mehr bestellen. defu Bio Tierfutter gehört zu Demeter, einer geschützten Marke, unter deren Namen biologisch-dynamisch erzeugte Produkte verkauft werden.

Quelle: Demeter- wesentliche Pluspunkte

  • Gesamtbetriebsumstellung.
  • Obligatorische Tierhaltung.
  • 100 Prozent Bio-Futter: Mindestens 80 Prozent der Futterration für die Wiederkäuer und mindestens 50 Prozent des gesamten Tierfutters Demeter-Qualität. Mindestens 50 Prozent des Futters vom eigenen Hof.
  • Verzicht auf das schmerzhafte Enthornen der Kühe.
  • Einsatz Biologisch-Dynamischer Präparate aus Kräutern, Mineralien und  Kuhmist.
  • Bio-Dynamische Saatgutzüchtung. Bei Getreide sind nur samenfeste Sorten zugelassen, weder Hybriden noch Sorten aus Zellfusionstechnik sind erlaubt.
  • Nur 13 absolut notwendige Zusatzstoffe sind in der Verarbeitung erlaubt. Jodierung, Nitritpökelsalz und so genannte natürliche Aromen sind verboten. Ausschließlich Aromaextrakte sind zugelassen. Die EU-Bio-Verordnung erlaubt noch 47 umstrittene Zusatzstoffe, die bei Demeter tabu sind.

 

 

weiterführende Links

teilen...Tweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook