November 26 2012

Der Gambling Tower

dagt3

Gestern hatten wir den Dog Activity Gambling Tower mal wieder hervorgeholt. Das ist eigentlich ein  Strategiespielzeug für Hunde.

Charly kennt das Spiel, er hat damit oft trainiert. Bei diesem Spiel geht es bei uns eher um die gemeinsame Beschäftigung, weniger erfolgsorientiert. Es sollte für Charly eine Steigerung zu seinen anderen Spielen sein, damit es nicht langweilig wird.

Beschreibung von TRIXIE  mit Link zur Anleitung als pdf

Das Spiel besteht aus einer Plexiglasröhre, in die auf 3 Etagenschlitze eingelassen sind, dort kann man Schieber hineinstecken. An den Schiebern befindet sich ein Griff, bestehend aus einer Schnur. Hinten sind sie durch einem kleinen Stift an der Röhre fixiert. Nur wenn kräftig an der Schnur gezogen wird, löst sich der kleine Stift und der Schieber kann herausgezogen werden. Die Leckerlies fallen unten durch ein Loch heraus.

Auf dem Rand der Grundplatte befinden sich 3 Kegel, unter denen auch Leckerlies versteckt werden können.

dagt4Das Spiel ist leider relativ schlecht verarbeitet, es ist sehr wackelig, für Hunde und Coonies ist es sicher zu instabil und ungeeignet für Katzen, die noch keine Erfahrung mit solchen Spielen haben. Die sind, bei ausbleibendem Erfolgserlebnis, sicher zu unmotiviert, wenn die Schieber zu fest sind oder alle Ebenen „abgearbeitet“ werden müssen. Es gibt bessere Plexiglasspiele, die sind dann aber teurer.

Fazit

Ich würde es nicht weiterempfehlen, finde es aber trotzdem gut, weil Charly Spass daran hat, wenn ich etwas helfe. Ich lockere z.b. die Stifte.

Katzentrainer: Plexiglasspielzeug für Katzen

Intelligenztest Hund vs. Katze

teilen...Tweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook
Oktober 26 2012

Intelligenzspiele und Fummelbretter

Freitag, den 29. Juli 2011

 

Katzen lernen in den ersten Lebensmonaten am meisten, danach sind sie weniger aufnahmefähig. Katzen sind keine Rudeltiere, sie sind nicht auf Anerkennung anderer angewiesen und deshalb oft sehr unkooperativ.

Sie lernen vorwiegend durch Beobachtung und Nachahmung, aber auch durch Ausprobieren. Sie merken sich nur funktionierende Strategien. Ich habe Charly zuerst so lange geholfen, bis er ein Erfolgserlebnis (erfolgreich ein Leckerli erpföteln) hatte, ansonsten lässt das Interesse zu schnell nach. Dann kann es schrittweise schwieriger werden.

Katzen haben ein gutes Langzeitgedächtnis, ihr Kurzzeitgedächtnis ist eher schlecht. Die Fähigkeit, gerade aufgenommene Informationen zu speichern und zu verarbeiten, nimmt schnell ab. Sie verarbeiten vorzugsweise Informationen, die für sie nützlich sind und sie sind nicht besonders ausdauernd. Charly hat zum Beispiel gelernt, Schranktüren zu öffnen. Er hat es gelernt, indem er mich beobachtet hat, er schläft gern im Kleiderschrank.

Beschäftigungsspiele sind, ebenso wie das Clickern, dazu geeignet, möglichen Verhaltensauffälligkeiten vorzubeugen, schon vorhandene zu beheben, oder bei Übergewicht, leichter abzunehmen.

Lerntheorie des Psychologen Edward Lee Thorndike

Operante Konditionierung

Die Intelligenz der Katze


Katzenfummelbretter

Auf der Seite Katzenfummelbrett – Spass für Katzen ist ausführlich beschrieben, wie man der Katze interessante Spielmöglichkeiten selbst mit einfachen Dingen schaffen kann.

 

Cat/Dog Activity

Von TRIXIE gibt es viele Beschäftigungsspiele für Hunde und Katzen. Einige Hundespiele sind auch für Katzen geeignet, das macht die Auswahl grösser und man kann schrittweise den Schwierigkeitsgrad erhöhen und Abwechslung bieten.

Fun Board

funboardDieses Beschäftigungsspielzeug ist relativ teuer, aber es lohnt sich. Es lässt sich problemlos reinigen (spülmaschinengeeignet), der grösste Vorteil gegenüber Holz, Pappe und anderen Werkstoffen bei selbstgebastelten Fummelbrettern. Dadurch ist es nicht nur für Trockenfutter geeignet, auch Malzpaste, Fleisch oder flüssige Leckereien können zum Einsatz kommen. Wer seine Katze  barft , kann Fleischstücke erpföteln lassen. Die Akzeptanz von Supplementen kann mittels Zungenmodul getestet werden.

Das Teil besteht aus fünf Modulen, die jeweils andere Anforderungen an das Tier stellen, so wird die Motorik trainiert, aber auch die Sinne werden angesprochen (Sehen, Riechen, Schmecken, Tasten). Der Tunnel ist gross genug, um Fellmäuse oder anderes Spielzeug verstecken zu können. Spielzeug mit Catnip ist wegen des Geruchs besonders geeignet.

Turn Around

01Das Spiel ist aus Kunststoff und damit gut zu reinigen und stabil. Auf der Grundplatte sind Zapfen, wie in einem Modul des Fun Boards. 3 transparente Röhrchen hängen auf einer Querstange, diejeweils 2 verschiedene Deckel haben, einen mit einer grösseren Öffnung und einen mit 3 kleinen, die man je nach Leckerligrösse und Schwierigkeitsgrad wechseln oder ganz weglassen kann. Die Katze soll idealerweise die Röhrchen so kippen, dass der Inhalt auf die Grundplatte fällt, wo er zwischen den Zapfen hervorgepfötelt werden muss. Das stellt hohe Anforderungen an die Motorik, meist wird wild nach den Röhrchen getatzt, diese drehen sich schlell und der Inhalt fliegt umher. Die Grundplatte könnte etwas schwerer sein, so kann das Spiel von temperamentvollen Katzen auch umgekippt werden, es besteht jedoch keine Verletzungsgefahr, es ist gut verarbeitet. Ohne Erfolgserlebnis wurde es von Charly zuerst lange ignoriert, obwohl er eigentlich „im Training“ ist. Seit er Routine hat, spielt er gern damit. Zum Anlernen habe ich die Deckel ganz weggelassen.

Bilder und Beschreibung

Fun Circle

Das Spiel ist dem Kitty Brain Train ähnlich, hat aber den Vorteil, dass man es besser reinigen kann. Eine Seite hat Vertiefungen, die durch verschiebbare Deckel verschlossen werden können, auf der anderen Seite werde die Vertiefungen durch Stäbchen verdeckt, die beiseite gerollt werden können. Zusätzlich läuft eine Kugel im Kreis. Das Spiel ist schwer, steht fest, ohne zu rutschen. Es ist ein sehr leichtes Spiel, für Anfänger geeignet. Die Kugel, die im Kreis sausen kann, wenn sie angestubst wird, bietet länger Spielspass.

Bilder und Beschreibung

Poker Box

dapb_hebedeckelDas Hundespielzeug ist besonders abwechslungsreich, da es aus 4 Boxen besteht, wobei jede anders zu öffnen ist. Eine Schublade muss herausgezogen werden, ein Klappdeckel geöffnet, ein Schiebedeckel und ein Deckel abhehoben werden, um an den Inhalt zu kommen. Die 4 Boxen sitzen auf einer Grundplatte, ihre Positionen können geändert werden, oder man kann mit jeder Box einzeln, ohne Grundplatte, trainieren. Die Boxen sind auch gross genug, um Catnipspielzeug darin zu verstecken. Unsere Pokerbox ist noch die ältere Version, bei der nur einige Teile aus Kunststoff bestehen. Der Rest besteht aus Spanplatten, die schlecht zu reinigen sind, die Schienen auf der Grundplatte lösten sich schnell. Inzwischen besteht das ganze Spiel aus Kunststoff. Beim Kauf sollte man darauf achten, die Kunststoffversion zu erhalten, diese ist sicher besser verarbeitet und lässt sich besser reinigen. Das Spiel ist sehr beliebt bei Charly.

Bilder und Beschreibung

Gambling Tower

dagt3Ein Hundespiel aus Plexiglas, so kann Katz die Leckerlies sehen, das steigert die Motivation. Bei diesem Spiel müssen Schieber herausgezogen werden, dann fallen die Leckerlies unten heraus. Es gibt 3 Ebenen, es ist für Katzen sicher schwierig, zu erfassen, dass es auf die richtige Reihenfolge ankommt. Deshalb ist es besser, nur mit einem Schieber zu beginnen und dann schrittweise die anderen einzuführen. Die Schieber sind sehr schwergängig, mit einem Dorn in der Röhre fixiert. Diesen habe ich am Anfang gelockert, damit es etwas leichter wird. Die Hütchen, unter denen zusätzlich Leckerlies versteckt werden können, sind für Katzen ungeeignet, da sie leicht angehoben werden müssen. Im Gegensatz zu Hunden, die das mit der Schnauze erledigen, pföteln Katzen, schaffen es nicht und geben auf.

Bilder und Beschreibung

Kitty Brain Train

kittybraintrain2Dieses Spiel von KARLIE war Charlys erstes Beschäftigungsspielzeug, damals war die Auswahl an solchen Spielen deutlich kleiner. Es hat zwei Seite, eine Seite mit Vertiefungen für grössere Holzkugeln, die andere Seite hat Rillen, in denen kleine Kugeln fest installiert sind. Entweder man versteckt Leckerli unter den grossen Kugeln, die Katze stubst mit der Pfote oder mit der Nase die Kugeln weg, um an das Futter zu kommen, oder man nimmt die Seite mit den Rillen. Versteckt man kein Futter, könnte die Katze die kleinen Kugeln in den Rillen anstubsen, die dann im Kreis herumsausen. Charly hat nur Interesse, wenn Futter versteckt wird. Das Spiel lässt sich schlecht reinigen.

Bilder und Beschreibung

Smart Cat Box

catbox_rc_maus1Ebenfallas von KARLIE ist diese activity Holzbox mit Löchern, die sich hervorragend zum fummeln eignet. Neben dem mitgelieferten Rasselball kann man Leckerchen oder Spielzeug verstecken, was zum fummeln anregen soll. Bei Charly ist es sehr beliebt, ein kleines Spielzeug an einem Faden durch die Löcher zu ziehen. Die Box kann auch zu einer Spielbahn erweitert werden, das wäre dann die Holzalternative zu Spielschiene und Futterlabyrinth von HAGEN. Es gibt ähnliche Cat Boxen auch von anderen Herstellern.

Bilder und Beschreibung

Snackbälle

snackballFutterbälle, Snackbälle, Snackrollen, Pipolino, Bob-A-Lot […] es gibt inzwischen viele Arten. Auch die für Hunde konzipierten, hier ist die Auswahl an Grössen und Formen noch grösser, sind für Katzen geeignet. Das sind hohle Objekte, in die man kleine Futterstückchen füllen kann, die beim Bewegen durch Löcher herausfallen. Es darf auch nicht zu schwierig sein, weil die Katze sonst das Interesse verliert. Es ist praktisch, wenn die Grösse der Öffnungen verstellbar ist. Solche Snackbälle sind auch für übergewichtige Katzen geeignet, die abnehmen sollen. Das mühevolle Herausfummeln hindert sie am Schlingen. Sie sollten einfach zu reinigen sein. Es gibt inzwischen beschichtete, die auf hartem Boden etwas leiser sind.

Stimulo

stimulo1Der AIKIOU Stimulo besteht aus Röhren verschiedener Höhe, aus denen Futter gefummelt werden kann. Da der Stimulo aus Kunststoff besteht, lässt er sich gut reinigen (spülmaschinentauglich) und kann auch mit Fleisch befüllt werden. Charly bekommt an seinem BARF-Tag Rindfleischstücke, die er sich erarbeiten muss. Der Stimulo wurde sofort angenommen und ist noch immer sehr beliebt.

Beschreibung, Video, Bilder

Catit Design Senses

Von HAGEN ist eine Kollektion von verschiedenen Elementen, die man miteinender kombinieren kann und die ständig erweitert wird.

Spielschiene

catitkugelbahnDie „Kugelbahn“ besteht aus einer Schiene, in der sich eine Kugel befindet, die angestubst werden kann, die dann vom Ende der Schiene von allein zurückrollt. Das neuste Modell ist die Tempo Spielschiene, eine „Berg-und-Tal-Bahn“ mit leuchtendem Ball. Die Spielschienen regen auch ohne Futter zum Spielen an, zumindest Charly spielt oft allen damit. Die Schienen haben Öffnungen, damit die Pfote hineinpasst, zum Anstubsen der Kugel. Man kann dort auch Futter verstecken.

Futter Labyrinth

futterturm3Das ist ein „Futterturm“, der mehrere Ebenen hat. Die Katze kann Leckerlies durch die Schlitze, von der Seite, herausfummeln, oder durch Löcher nach unten befördern. Aus der Futterwanne kann sie die Leckerlies dann bequem fressen, wenn sie aus dem Labyrinth gefallen sind. Die Löcher können verstellt werden, um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen.

Super Mouse

supermouse1Bei diesem batteriebetrienen Spielzeug von KARLIE flitzt eine Maus im Kreis. Die Katze kann nach ihr pföteln und sie auch bremsen. Oben befindet sich eine kleine Kratzmatte. Übt die Katze mit der Pfote Druck von oben aus, wird die Maus ausgebremst. Man kann mittels Batteriebetrieb der Maus ein Eigenleben geben. Bei Aktivierung flitzt die Maus für 3 Sekunden mit rasender Geschwindigkeit im Kreis und stoppt dann für 20 Sekunden wieder. Die Maus fängt anschließend wieder erneut an, im Kreis zu rasen. Dieses Spielzeug fördert Geschicklichkeit, Instinkt, Kondition und Konzentration. Durch das ständige Stopp & Go wird es dabei nie langweilig.

Bild und Beschreibung

weitere

 

teilen...Tweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook
Oktober 26 2012

Spielzeug

Samstag, 18. April 2009

Allgemeines

Beim Spiel treten gewisse Verhaltensweisen aus dem Zusammenhang gerissen auf. Das jagdtypische Verhalten ist beim Spiel mit Gegenständen gut zu beobachten. Kleine Gegenstände und Rascheln bewirken den Maussprung, Spielangeln mit Federn z.B. bewirken den Vogelsprung und kleine Bälle z.B.  bewirken den Fischfangschlag.
Das Spielen ist für Katzen wichtig, weil es eine bessere Körperbeherrschung und geistige Flexibilität fördert. Es verbessert die Koordination, ermöglicht bestimmte Dinge unter ungefährlichen Bedingungen auszuprobieren, trainiert die Fähigkeit zur Problemlösung und lässt kleine Kätzchen erlernen, wie Abfolgen von Handlungen ausgeführt werden. Es dient der Beschäftigung und verhindert, das sich Verhaltensauffälligkeiten ausbilden. Bewegung regt den Stoffwechsel an und ist gesund.

Es gibt im Handel sehr viel Spielzeug für Haustiere. Jedes Tier hat individuelle Ansprüche an sein Lieblingsspielzeug.
Es muss allerdings keines dieser handelsüblichen Spielzeuge sein. Wichtig ist, das Interesse des Tiers zu wecken. Dabei sind unfunktionierte Dinge des Alltags oft viel beliebter als die handelsüblichen Spielzeuge.
Egal welches Spielzeug auch immer, das gemeinsame Spiel mit dem Menschen ist immer schöner und beliebter als allein oder mit anderen Katzen zu spielen.
(Haus-) Katzen bleiben, was das Spielen betrifft, immer Kinder. Auch erwachsene Katzen wollen spielen. Hat man im Alltag feste Spielzeiten und hält sich nicht an den Zeitplan, kommt die Katze pünktlich um zu erinnern und das gemeinsame Spiel einzufordern.
Erwachsene Wildkatzen spielen normalerweise nicht mehr, der Beutefang ist wichtiger.

 

Sport & Spiel

Katzen brauchen Bewegung. Vor allem Wohnungskatzen ohne Freigang sollten zum Bewegen angeregt werden. Ältere oder kranke Katzen können natürlich nicht so herumtollen, wie gesunde Tiere.  Bewegung regt den Stoffwechsel an, mangelnde Bewegung ist ein Risikofaktor für diverse Krankheiten. Das natürliche Bedürfnis nach Bewegung ist nicht nur vom Alter abhängig, auch von der Rasse und vom psychischen Befinden. Nicht jede Katze hat sofort Lust zum Toben und die Kondition ist unterschiedlich. Im Gegensatz zum Hund zeigt eine Katze ihr Desinteresse sehr deutlich, sie reagiert nicht bzw. wenn sie müde ist oder aus anderen Gründen keine Lust mehr hat, geht sie einfach weg oder legt sich hin, um auszuruhen. Sehr gut geeignet, um Laufen und Springen zu trainieren, sind Ballspiele.  Grösse und Gewicht des Balles sollten idealerweise dem Beutetier (Maus) ähnlich sein. Charly mag z.B. am liebsten Softbälle, weil sie leicht sind und eine weiche Oberfläche haben, um auch die Krallen einsetzen zu können. Er spielt auch allein mit diesen Bällen, alle anderen Bälle beachtet er nicht.

Kong

Der „Kong“ ist eine Mischung aus Ball und diversen Anhängern von Spielangeln, die den Beutetieren nachempfunden sind. Dies sind meist Federn, Leder- oder Stoffstreifen. Unser Kong ist das Modell „Crinkle Fish“. Wenn es geworfen wird, wird das Interesse geweckt und die „Beute“ wird „gefangen“, weggetragen und „totgespielt“.

Cat Dancer

Ein dünner langer Draht mit kleinen Pappröllchen an den Enden weckt das Interesse. Die Katze springt und versucht die Pappröllchen zu fangen.

Spielangeln

Das sind Angeln mit einem dem Beutetier nachempfundenen Anhänger. Das sind Fell- oder Plüschmäuse, Fischchen oder Federn. Charly mag nur Federn. Wenn die „Angelschnur“ aus Gummi ist oder die Rute aus Glasfiber, dann wird sie noch beweglicher, was die Katzen mehr animiert.
Ein sehr beliebtes Exemplar ist das Modell Da Bird, eine sehr grosse Angel mit austauschbaren Anhängern. Inzwischen hat er auch dieses Teil und es ist z.Z. sein Lieblingsspielzeug.
Charly hat einen Fiberglasstab, der sehr lang ist, mit Federn am Ende, der steht weit oben auf der Beliebtheitsskala.

Catnipspielzeug

Der Geruch von Katzenminze (Catnip) und/oder Baldrian zieht die meisten Katzen an, dieser Umstand wird von der Industrie genutzt, um Spielzeug für Katzen attraktiver zu machen. Es gibt auch Spielobjekte, die man selbst befüllen kann (mit Klettverschluss). Ein Leinensäckchen mit getrockneten selbstgezogenen Pflanzen tut es auch. Charly zieht sein Catnipsäckchen den bunten Spielzeugen vor. Ein Spielzeug am Gummiband ist auch beliebt, hier eine Mischung aus Federangel und Catnipsäckchen.Der Kong Kickeroo, auch Kuschelwurst genannt, hat einen Plüschschwanz und lässt sich wegen seiner Grösse gut in den Schwitzkasten nehmen und treteln. Er ist mit Catnip gefüllt.

Fellmäuse

Es gibt sie in allen Farben und Grössen. Charly hat auch welche, interessiert sich inzwischen aber nicht mehr dafür. Er mag lieber Federn, also das Beutetier Vogel.

Laserpointer

Das ist etwas für faule Leute, die sich selbst beim Spiel mit ihrer Katze nicht bewegen möchten. Es handelt sich um einen Lichtpunkt, dem die Katze nachjagd. Sie hat dabei kein Erfolgserlebnis. Charlys Pointer hat die Form eines Maus.

Rascheltunnel

Katzen sind neugierig und verstecken sich gern. Charly hatte einen Raschelsack, das Raschel-Geräusch soll dabei ein besonderer Anreiz sein, den er aber ignorierte. Nun hat er einen Rascheltunnel aus Nylon, auch für Spiele in Freien geeignet. Der neuste Tunnel ist sehr groß (180 x 48) und teilweise transparent, was viele Spielmöglichkeiten bietet.

Pakete

Wenn der Postbote ein Paket zustellt, freut sich die Katze. Nicht allein das Auspacken macht Spass, der Karton ist eines der liebsten Spielobjekte, da Katzen von Höhlen, Körbchen, Schubladen, Schränken etc. magisch angezogen werden, weil man sich darin so gut verstecken und die Umgebung beobachten kann. Charly macht die Schiebetüren des Kleiderschranks selbst auf und schläft sogar teilweise darin.
Ein Karton eignet sich super als Versteck. Wenn dann noch Gucklöcher hineingebohrt oder ausgeschnitten werden – ein Paradies! Auch das Füllmaterial ist beliebt. Die Luftpolster machen so schöne Geräusche, wenn man sie mit den Krallen traktiert und geschredderte Pappe oder Papier eignen sich zum buddeln und hineinlegen (wie Blätter in der Natur) und zum verstecken von Spielmäusen oder Leckerlis (Beschäftigung).

teilen...Tweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook