Februar 10 2016

Katzenspielzeug Funny Butterfly

Es wurde mal wieder Zeit für die Anschaffung von neuem Katzenspielzeug, insbesondere für Mina, in der Hoffnung, dass es zu der bekannten Aussage kommen könnte :

…und sie bewegt sich doch!

Katzenspielzeug Funny ButterflyDas Beschäftigungs-Spielzeug für Katzen nennt sich Funny Butterfly und wie schon der Name erahnen lässt, handelt es sich um einen Schmetterling, der an einem Draht befestigt ist, welcher batteriebetrieben rotiert und dabei leicht vibriert. So kommt es, dass der Schmetterling tatsächlich leicht flattert. Es werden 4 Schmetterlinge geliefert, Ersatz bei Verschleiss durch temperamentvolle Katzen. Die Schmetterlinge reflektieren leicht, wecken so das Interesse. Die benötigten Batterien, 3 x AA (1,5 V), werden nicht mitgeliefert. Per Knopfdruck startet das grosse Flattern, relativ schnell.

Momo mit dem Katzenspielzeug Funny Butterfly
Momo

So schnell, dass es Mina und Momo Angst macht. Sie beobachten aus sicherer Ferne. Stelle ich aus, dann trauen sie sich näher heran und pföteln gern nach dem Schmetterling, solange ich dabei bin und den Draht leicht bewege und ihnen Mut mache. Ansonsten überwiegt hier noch die Furcht. Ich finde aber, es ist gut durchdacht, perfekt für Wohnungskatzen. Gekauft habe ich es bei Zooplus. Nach einer gewissen Gewöhnungszeit werden sie sicher öfter damit spielen, das Interesse sieht man ihnen auf jeden Fall deutlich an. Sogar Mina pfötelt mutig nach dem unbekannten Flugobjekt. Sie bewegt sich 😉 …

 

 

teilen...Tweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook
Juni 24 2015

Katzenspielzeug Catnip Veggies

Catnip VeggiesNachdem das Silver Vine Frettchen leider ein Flop war,  haben Mina und Momo ein neues Spielzeug bekommen. Diesmal sind es die Catnip Veggies, ein Radieschen und ein Rettich, gefüllt mit Katzenminze und Knisterfolie in den Blättern. Ich hatte vor langer Zeit den Rettich geschenkt bekommen und der war sehr beliebt. Nicht nur am Anfang, sondern auch noch nach längerer Zeit. Momo holte sich den Rettich sogar selbst aus der Spielzeugkiste und beschäftigte sich sehr gern damit, ohne Animation. Ich kaufte sie bei Zooplus. Kaum ausgepackt, waren beide Katzen sofort da und stritten sich darum. Es sind ja zwei, so hat jeder eins. Endlich haben sie wieder bessere Laune. 🙂

Mina

teilen...Tweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook
Juni 14 2015

Katzenspielzeug Silver Vine

Ftettchen, gefüllt mit Actinidia polygamaMina und Momo haben ein neues Spielzeug. Es ist ein Frettchen, gefüllt mit mit Puder aus Matatabi-Blättern (Actinidia polygama). Es heisst Katzenspielzeug Silver Vine, gekauft habe ich es bei Zooplus.

Silver Vine

Actinidia polygama stammt aus den Bergregionen Japans und Chinas und ist auch als Silver Vine oder Katzenpuder bekannt. Das Heidekrautartige (Ericales) Strahlengriffelgewächs (Actinidiaceae) ist mit der Kiwi verwandt und nicht giftig. Ähnlich wie Katzenminze und Baldrian hat es eine euphorische Wirkung auf Katzen. Verantwortlich ist in allen diesen Katzenkräutern der namensgebende Wirkstoff Actinidin, ein Alkaloid, was nahe verwandt ist mit dem Wirkstoff Nepetalacton,  auch namensgebend für Katzenminze (Nepeta cataria). Der Witkstoff Actinidin ist einer Substanz ähnlich, die unkastrierte weibliche Tiere mit ihrem Urin ausscheiden, aber seine Wirkung ist noch nicht bis ins Detail geklärt. In Katzenminze sind beide Wirkstoffe enthalten. Nepetalacton ist ein Iridoid, zu der großen Gruppe der Terpene bzw. Isoprenoide gehörend. Terpenoide sind in Actinia polygama ebenfalls enthalten. Da die Silver Vine Pflanze aus Asien stammt, ist sie dort auch bekannter als hier, in Europa, wo andere Katzenkräuter mit ähnlichen Wirkstoffen heimisch sind.

Die Reaktion der Katzen auf diese Wirkstoffe ist von verschiedenen Faktoren abhängig (Dosis, Alter, Genetik…) daher reagieren sie unterschiedlich. Ich hatte bisher nur Baldrian- und Catnipspielzeug für die Katzen. Charly zeigte bei Baldrian gar kein Interesse, Mina und Momo mögen beides. Ich war auf die Reaktion auf Silver Vine gespannt.

Momo mit Silver Vine Katzenspielzeug
Momo mit Silver Vine Katzenspielzeug

Die erste Reaktion, bei beiden Katzen, auf das Frettchen, war sehr stark. Sie beschmusten es, tretelten, rollten sich, leckten es ab… alles wie bei Katzenminze oder Baldrian.

Das war leider nur die erste Reaktion, inzwischen sind sie nicht mehr  interessiert. Andere Catnip- oder Baldrianspielzeuge waren auch nach längerer Zeit noch beliebt, das Silver-Vine-Frettchen ist dagegen ein totaler Flop. 🙁

 

teilen...Tweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook
April 9 2014

KONG Cat Wobbler Snackball

KONGDer Cat Wobbler Snackball von KONG ist ein Katzenspielzeug, das mit Leckerlies befüllt werden kann. Er soll deses Jahr das Ostergeschenk für meine Pflegekatzen sein. Heute wurde er gleich getestet. Beide Katzen haben ausdauernd damit gespielt, sogar zusammen! Als Motivation diente das neue Trockenfutter Purizon. Der Cat Wobbler hat nur ein Loch, was nicht verstellbar ist.  Das Oberteil ist transparent, sodass die Katze das sich darin bewegende Futter sehen kann und zum Spielen angeregt wird. Der Boden dieses Beschäftigungsspielzeugs ist mit Sand befüllt und dadurch besonders schwer. So stellt sich der Snackball immer wieder auf und bleibt nicht auf der Seite liegen. Die Katze muss versuchen das Spielzeug zu kippen, indem sie mit Kopf oder Pfoten dagegen drückt oder am Zottel-Schwanz zieht. Dadurch fallen durch die Öffnung Leckerlis heraus.

 

Maße: gesamt ca. Ø 11 x H 17 cm, Loch ca. Ø 2 cm, Gewicht: ca. 480 g

Made in USA

teilen...Tweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook
November 17 2012

Katzenspieltunnel

KatzenspieltunnelEs gibt viele Spieltunnel für Katzen, die meisten entsprechen der Grösse einer Katze. Unser Tunnel ist sehr gross ( 180 x 48 cm) und  erinnert an diverse Agility-Tunnel im Hundesport. Bestens geignet für Mehrkatzenhaushalte und kleine bis mittelgrosse Hunde. Man kann ihn, zusammengefaltet, in einer Tasche, platzsparend aufbewahren. Er lässt sich gut reinigen  und ist sehr robust. Wir haben unseren Tunnel jetzt seit einem Jahr und er hat, trotz heftiger Spiele mit Kralleneinsatz, nur wenig Gebrauchsspuren. Das Schöne ist, dass man immer neue Spiele erfinden kann. So kann man z.B. mit Leckerlies oder Spielmäusen die Neugier wecken, unter dem Tunnel Spielmäuse verstecken, über den Tunnel Anhänger von Spielangeln entlangziehen usw. Das verleitet zum Pföteln, Fangen und Hinterherjagen.

 

tunnel1tunnel2

 

tunnel3tunnel4

Man kann ihn bei Amazon kaufen.

 

teilen...Tweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook
Oktober 26 2012

Spielzeug

Samstag, 18. April 2009

Allgemeines

Beim Spiel treten gewisse Verhaltensweisen aus dem Zusammenhang gerissen auf. Das jagdtypische Verhalten ist beim Spiel mit Gegenständen gut zu beobachten. Kleine Gegenstände und Rascheln bewirken den Maussprung, Spielangeln mit Federn z.B. bewirken den Vogelsprung und kleine Bälle z.B.  bewirken den Fischfangschlag.
Das Spielen ist für Katzen wichtig, weil es eine bessere Körperbeherrschung und geistige Flexibilität fördert. Es verbessert die Koordination, ermöglicht bestimmte Dinge unter ungefährlichen Bedingungen auszuprobieren, trainiert die Fähigkeit zur Problemlösung und lässt kleine Kätzchen erlernen, wie Abfolgen von Handlungen ausgeführt werden. Es dient der Beschäftigung und verhindert, das sich Verhaltensauffälligkeiten ausbilden. Bewegung regt den Stoffwechsel an und ist gesund.

Es gibt im Handel sehr viel Spielzeug für Haustiere. Jedes Tier hat individuelle Ansprüche an sein Lieblingsspielzeug.
Es muss allerdings keines dieser handelsüblichen Spielzeuge sein. Wichtig ist, das Interesse des Tiers zu wecken. Dabei sind unfunktionierte Dinge des Alltags oft viel beliebter als die handelsüblichen Spielzeuge.
Egal welches Spielzeug auch immer, das gemeinsame Spiel mit dem Menschen ist immer schöner und beliebter als allein oder mit anderen Katzen zu spielen.
(Haus-) Katzen bleiben, was das Spielen betrifft, immer Kinder. Auch erwachsene Katzen wollen spielen. Hat man im Alltag feste Spielzeiten und hält sich nicht an den Zeitplan, kommt die Katze pünktlich um zu erinnern und das gemeinsame Spiel einzufordern.
Erwachsene Wildkatzen spielen normalerweise nicht mehr, der Beutefang ist wichtiger.

 

Sport & Spiel

Katzen brauchen Bewegung. Vor allem Wohnungskatzen ohne Freigang sollten zum Bewegen angeregt werden. Ältere oder kranke Katzen können natürlich nicht so herumtollen, wie gesunde Tiere.  Bewegung regt den Stoffwechsel an, mangelnde Bewegung ist ein Risikofaktor für diverse Krankheiten. Das natürliche Bedürfnis nach Bewegung ist nicht nur vom Alter abhängig, auch von der Rasse und vom psychischen Befinden. Nicht jede Katze hat sofort Lust zum Toben und die Kondition ist unterschiedlich. Im Gegensatz zum Hund zeigt eine Katze ihr Desinteresse sehr deutlich, sie reagiert nicht bzw. wenn sie müde ist oder aus anderen Gründen keine Lust mehr hat, geht sie einfach weg oder legt sich hin, um auszuruhen. Sehr gut geeignet, um Laufen und Springen zu trainieren, sind Ballspiele.  Grösse und Gewicht des Balles sollten idealerweise dem Beutetier (Maus) ähnlich sein. Charly mag z.B. am liebsten Softbälle, weil sie leicht sind und eine weiche Oberfläche haben, um auch die Krallen einsetzen zu können. Er spielt auch allein mit diesen Bällen, alle anderen Bälle beachtet er nicht.

Kong

Der „Kong“ ist eine Mischung aus Ball und diversen Anhängern von Spielangeln, die den Beutetieren nachempfunden sind. Dies sind meist Federn, Leder- oder Stoffstreifen. Unser Kong ist das Modell „Crinkle Fish“. Wenn es geworfen wird, wird das Interesse geweckt und die „Beute“ wird „gefangen“, weggetragen und „totgespielt“.

Cat Dancer

Ein dünner langer Draht mit kleinen Pappröllchen an den Enden weckt das Interesse. Die Katze springt und versucht die Pappröllchen zu fangen.

Spielangeln

Das sind Angeln mit einem dem Beutetier nachempfundenen Anhänger. Das sind Fell- oder Plüschmäuse, Fischchen oder Federn. Charly mag nur Federn. Wenn die „Angelschnur“ aus Gummi ist oder die Rute aus Glasfiber, dann wird sie noch beweglicher, was die Katzen mehr animiert.
Ein sehr beliebtes Exemplar ist das Modell Da Bird, eine sehr grosse Angel mit austauschbaren Anhängern. Inzwischen hat er auch dieses Teil und es ist z.Z. sein Lieblingsspielzeug.
Charly hat einen Fiberglasstab, der sehr lang ist, mit Federn am Ende, der steht weit oben auf der Beliebtheitsskala.

Catnipspielzeug

Der Geruch von Katzenminze (Catnip) und/oder Baldrian zieht die meisten Katzen an, dieser Umstand wird von der Industrie genutzt, um Spielzeug für Katzen attraktiver zu machen. Es gibt auch Spielobjekte, die man selbst befüllen kann (mit Klettverschluss). Ein Leinensäckchen mit getrockneten selbstgezogenen Pflanzen tut es auch. Charly zieht sein Catnipsäckchen den bunten Spielzeugen vor. Ein Spielzeug am Gummiband ist auch beliebt, hier eine Mischung aus Federangel und Catnipsäckchen.Der Kong Kickeroo, auch Kuschelwurst genannt, hat einen Plüschschwanz und lässt sich wegen seiner Grösse gut in den Schwitzkasten nehmen und treteln. Er ist mit Catnip gefüllt.

Fellmäuse

Es gibt sie in allen Farben und Grössen. Charly hat auch welche, interessiert sich inzwischen aber nicht mehr dafür. Er mag lieber Federn, also das Beutetier Vogel.

Laserpointer

Das ist etwas für faule Leute, die sich selbst beim Spiel mit ihrer Katze nicht bewegen möchten. Es handelt sich um einen Lichtpunkt, dem die Katze nachjagd. Sie hat dabei kein Erfolgserlebnis. Charlys Pointer hat die Form eines Maus.

Rascheltunnel

Katzen sind neugierig und verstecken sich gern. Charly hatte einen Raschelsack, das Raschel-Geräusch soll dabei ein besonderer Anreiz sein, den er aber ignorierte. Nun hat er einen Rascheltunnel aus Nylon, auch für Spiele in Freien geeignet. Der neuste Tunnel ist sehr groß (180 x 48) und teilweise transparent, was viele Spielmöglichkeiten bietet.

Pakete

Wenn der Postbote ein Paket zustellt, freut sich die Katze. Nicht allein das Auspacken macht Spass, der Karton ist eines der liebsten Spielobjekte, da Katzen von Höhlen, Körbchen, Schubladen, Schränken etc. magisch angezogen werden, weil man sich darin so gut verstecken und die Umgebung beobachten kann. Charly macht die Schiebetüren des Kleiderschranks selbst auf und schläft sogar teilweise darin.
Ein Karton eignet sich super als Versteck. Wenn dann noch Gucklöcher hineingebohrt oder ausgeschnitten werden – ein Paradies! Auch das Füllmaterial ist beliebt. Die Luftpolster machen so schöne Geräusche, wenn man sie mit den Krallen traktiert und geschredderte Pappe oder Papier eignen sich zum buddeln und hineinlegen (wie Blätter in der Natur) und zum verstecken von Spielmäusen oder Leckerlis (Beschäftigung).

teilen...Tweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook